Besitzer eines Führerschein der Klasse B befähigt zum Fahren von Fahrzeugen mit folgenden Eckdaten:


  • Eine zulässige Gesamtmasse von max. 3.500 kg (Fahrzeug, Ladung, Insassen)

  • gebaut und ausgelegt zur Beförderung von höchstens 8 Personen (außer Fahrer)

  • Anhänger mit einem zulässigem Gesamtgewicht von maximal 750 kg


Mit einem Führerschein der Klasse B bist du berechtigt alle Kraftfahrzeuge zu fahren, die eine Gesamtmasse von 3.500 kg nicht überschreiten. Ausgenommen sind außerdem Kraftfahrzeuge der Klassen AM, A1, A2 und A.

Weiterhin berechtigt der Führerschein Klasse B zur Beförderung von nicht mehr als acht Personen außer dem Fahrzeugführer ausgelegten Fahrzeugen (gleiches gilt auch für das Fahren mit Anhänger die eine zulässige Gesamtmasse von nicht mehr als 750 kg überschreiben dürfen oder mit Anhängern über 750 kg zulässiger Gesamtmasse).

Im Inland berechtigt der Führerschein Klasse B außerdem zum Fahren von dreirädrigen Kraftfahrzeugen, jedoch nur bis zu einer Leistung von 15 kW. Wird die Leistung überschritten, muss der Inhaber der Fahrerlaubnis mindestens 21 Jahre alt sein.


  • Mindestalter:

    18 Jahre (17 Jahre für Teilnehmer am „Begleiteten Fahren mit 17“)

  • Eingeschlossene Klassen:

    AM und L

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

Mit uns kannst du deinen Führerschein Klasse B trotz Handicap machen.

  • Eine zulässige Gesamtmasse von max. 3.500 kg (Fahrzeug, Ladung, Insassen)

  • gebaut und ausgelegt zur Beförderung von höchstens 8 Personen (außer Fahrer)

  • Anhänger mit einem zulässigem Gesamtgewicht von maximal 750 kg

In speziell umgebauten Fahrzeugen steht der erfolgreichen Führerscheinprüfung nichts mehr im Wege. Die Inhalte der theoretischen und praktischen Ausbildung und Prüfung unterscheiden sich nicht von den üblichen Prüfungen der Klasse B. Bevor der Unterricht allerdings losgehen kann, werden einige Gutachten und Atteste benötigt, die zeigen, dass du zum Führen eines Kraftfahrzeuges im Stande bist. Melde dich einfach bei uns und wir helfen dir hier entsprechend weiter. Ansonsten gilt für den Führerschein der Klasse B Handicap das Übliche:

Mit einem Führerschein der Klasse B bist du berechtigt alle Kraftfahrzeuge zu fahren, die eine Gesamtmasse von 3.500 kg nicht überschreiten. Ausgenommen sind außerdem Kraftfahrzeuge der Klassen AM, A1, A2 und A.

Weiterhin berechtigt der Führerschein Klasse B zur Beförderung von nicht mehr als acht Personen außer dem Fahrzeugführer ausgelegten Fahrzeugen (gleiches gilt auch für das Fahren mit Anhänger die eine zulässige Gesamtmasse von nicht mehr als 750 kg überschreiben dürfen oder mit Anhängern über 750 kg zulässiger Gesamtmasse).

Im Inland berechtigt der Führerschein Klasse B außerdem zum Fahren von dreirädrigen Kraftfahrzeugen, jedoch nur bis zu einer Leistung von 15 kW. Wird die Leistung überschritten, muss der Inhaber der Fahrerlaubnis mindestens 21 Jahre alt sein.

Unser Ausbildungsfahrzeug ist geeignet für:

  • Rollstuhlfahrer
  • Bein- und Fußeinschränkungen

Und ausgestattet mit folgenden Umrüstungen:

  • Lenkhilfen: Drehknopf inkl. Satellitensteuerung sämtlicher Bedienelemente wie Licht, Blinker etc.
  • Handbedienung für Gas und Bremse
  • Mindestalter:

    18 Jahre (17 Jahre für Teilnehmer am „Begleiteten Fahren mit 17“)

  • Eingeschlossene Klassen:

    AM und L

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

Um den Führerschein Klasse BE Anhänger zu machen, musst du selbstverständlich im Besitz der Führerscheinklasse B sein.

  • Eine zulässige Gesamtmasse von max. 3.500 kg (Fahrzeug, Ladung, Insassen)

  • gebaut und ausgelegt zur Beförderung von höchstens 8 Personen (außer Fahrer)

  • Anhänger mit einem zulässigem Gesamtgewicht von maximal 750 kg

Und dann geht’s auch schon los:

Mit dem Führerschein der Klasse BE bist du berechtigt eine Fahrzeugkombination zu fahren, die aus einem Zugfahrzeug der Klasse B und einem Anhänger oder Sattelanhänger besteht. Die zulässige Gesamtmasse der Fahrzeugkombinationen, die aus einem Zugfahrzeug der Klasse B und des Anhängers oder des Sattelanhängers besteht muss hierbei unter 3.500 kg liegen.

Mit einem Führerschein der Klasse B bist du berechtigt alle Kraftfahrzeuge zu fahren, die eine Gesamtmasse von 3.500 kg nicht überschreiten. Ausgenommen sind außerdem Kraftfahrzeuge der Klassen AM, A1, A2 und A.

Im Inland berechtigt der Führerschein Klasse B außerdem zum Fahren von dreirädrigen Kraftfahrzeugen, jedoch nur bis zu einer Leistung von 15 kW. Wird die Leistung überschritten, muss der Inhaber der Fahrerlaubnis mindestens 21 Jahre alt sein.

  • Mindestalter:

    18 Jahre (17 Jahre für Teilnehmer am „Begleiteten Fahren mit 17“)

  • Eingeschlossene Klassen:

    AM und L

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Mit einem Führerschein der Klasse B Automatik dürfen ausschließlich Kraftfahrzeuge mit Automatikgetriebe gefahren werden

  • Eine zulässige Gesamtmasse von max. 3.500 kg (Fahrzeug, Ladung, Insassen)

  • gebaut und ausgelegt zur Beförderung von höchstens 8 Personen (außer Fahrer)

  • Anhänger mit einem zulässigem Gesamtgewicht von maximal 750 kg

die eine zulässige Gesamtmasse von 3.500 kg nicht überschreiten. Ausgenommen sind außerdem Kraftfahrzeuge der Klassen AM, A1, A2 und A.

Weiterhin berechtigt der Führerschein Klasse B zur Beförderung von nicht mehr als acht Personen außer dem Fahrzeugführer ausgelegten Fahrzeugen (gleiches gilt auch für das Fahren mit Anhänger die eine zulässige Gesamtmasse von nicht mehr als 750 kg überschreiben dürfen oder mit Anhängern über 750 kg zulässiger Gesamtmasse).

Im Inland berechtigt der Führerschein Klasse B außerdem zum Fahren von dreirädrigen Kraftfahrzeugen, jedoch nur bis zu einer Leistung von 15 kW. Wird die Leistung überschritten, muss der Inhaber der Fahrerlaubnis mindestens 21 Jahre alt sein.

Die Inhalte der theoretischen und praktischen Ausbildung und Prüfung der Klasse B Automatik unterscheiden sich nicht von denen der Klasse B.

  • Mindestalter:

    18 Jahre (17 Jahre für Teilnehmer am „Begleiteten Fahren mit 17“)

  • Eingeschlossene Klassen:

    AM und L

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]